Das Weine vor Freude Festival 2024 steht an! 🍷→ Jetzt Tickets sichern! 🎫

Nahe Weinfeld

Weinanbaugebiet Nahe

Als eine der kleinsten Weinregionen Deutschlands bietet das Weinanbaugebiet Nahe eine außergewöhnliche Vielfalt an Weinlandschaften. Von den steilen Hängen des Hunsrücks bis zu den sanften Tälern entlang des Flusses Nahe gibt es eine abwechslungsreiche Topografie, die unterschiedliche Mikroklimata und Bodentypen hervorbringt. Dadurch entstehen Weine mit individuellen Charakteristika und aufregenden Geschmacksnuancen. Jährlich zieht es zahlreiche Weinliebhaber:innen und Urlauber:innen in die Region, um die natürliche Schönheit der Region und ihr kulturelles Erbe erleben zu dürfen.

Weinberg Nahe-Region

Inhaltsverzeichnis

Große Vielfalt auf kleinem Terroir

Ein junges Anbaugebiet mit langer Tradition

Rebsorten der Region Nahe

Ausgezeichnete Weingüter der Region Nahe

Die Nahe-Region erkunden

Eine Oase am Rhein

Große Vielfalt auf kleinem Terroir

Die Nahe erstreckt sich über eine Länge von ungefähr 125 km und fließt als linker Nebenfluss durch das Saarland und Rheinland-Pfalz, bevor sie in den Rhein mündet. Sanfte Hügel und idyllische Landschaften werden von kleinen Dörfern und malerischen Weinbergen geschmückt.

Die Weinberge mit einer Rebfläche von 4239 Hektar ziehen sich über das gesamte Nahetal und seine Nebenflüsse Guldenbach, Gräfenbach, Glan und Alsenz hinweg.

Man unterscheidet zwischen drei Teilregionen: Die Untere Nahe erstreckt sich von Bingerbrück bis Bad Kreuznach. Die Mittlere Nahe, die von tiefen Tälern und steilen Felswänden geprägt ist, erstreckt sich von Bad Münster am Stein bis Schlossböckelheim und die Obere Nahe, die hingegen flachere Lagen kennzeichnet, erstreckt sich von Schloßböckelheim bis Martinstein.

Jede dieser Teilregionen vereint eine seltene und außergewöhnlich heterogene Bodenkultur. Mit etwa 180 verschiedenen Formationen auf 4239 Hektar Bodenfläche ist sie wahrlich einzigartig für den Weinbau. Porphyr, Rotsandstein, Schiefer, Mergel, Quarzit, Lehm, Löss und verwittertes Tonmaterial bilden ein Großteil der Boden-Palette.

Boden Nahe

Das Klima ist eher mild und niederschlagsarm, dennoch fällt das gesamte Jahr hinweg eine kontinuierliche, moderate Niederschlagsmenge. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt etwa 13 °C. In der Regel sind die Sommer warm und die Winter mild. Die Region profitiert von einer geschützten Lage, die vor kalten Winden abschirmt. Die lokalen Klimaverhältnisse begünstigen den Weinbau und tragen zur Qualität der Weine bei.

Ein junges Anbaugebiet mit langer Tradition

Mit einer beeindruckenden Weinbautradition von etwa 2000 Jahren kann die Nahe auf eine reiche Geschichte zurückblicken. Der Weinbau in der Region begann mit den Römern und wurde von den ansässigen Klöstern fortgeführt.

Der zuvor als Rheinwein verkaufte Nahewein entpuppte sich im Laufe der Jahre als eine qualitative, eigenständige Marke, die klar von der benachbarten Region abzugrenzen ist. Erst seit 1971 gilt Nahe als eigenständiges Weinanbaugebiet. Auch deswegen ist es weniger bekannt als ihre prominenten Nachbarn Rhein und Mosel.

Aufgrund ihrer beschaulichen Größe und eingeschränkten Schiffbarkeit war die Nahe einst als eine kleine Wasserstraße bekannt. Hinzu war die Struktur der Weingüter in der Regel klein und familiär geprägt. Dennoch hat die Weinregion bewiesen, dass sie qualitativ hochwertige Weine hervorbringen kann und ihren eigenständigen Platz in der deutschen Weinlandschaft verdient hat. Heutzutage wird die Region für ihre erstklassigen Weine und ihre einzigartige Vielfalt geschätzt.

Nahe Wasserstraße

Rebsorten der Region Nahe

Die Anbaufläche wird vor allem von weißen Weinsorten dominiert. Mit ca. 76 % und insgesamt 54 unterschiedlichen Sorten nehmen sie etwas mehr als dreiviertel der gesamten Rebfläche ein.

26 rote Weinsorten verteilen sich über 24% der Anbaufläche. Betrachtet man den Rebflächen-Anteil in der Region, belegt der rote Dornfelder (9,7 %) neben Müller-Thurgau (12 %) und dem Spitzenreiter Riesling (29%) den dritten Platz.

Aufgrund der sich über kurze Distanz ständig ändernden Bodenarten erfährt jeder Wein eine subtile Geschmacksveränderung, selbst innerhalb derselben Rebsorte können deutliche Unterschiede auftreten. Im Allgemeinen zeichnen sich die Weine der Nahe jedoch durch ihre ausgeglichene und fruchtige Charakteristik aus, die mitunter auch von mineralischen Nuancen bereichert wird.

Meistangebaute Weinsorten

  1. Riesling
  2. Müller-Thurgau
  3. Dornfelder
  4. Grauburgunder 
  5. Weißburgunder
  6. Spätburgunder 
  7. Silvaner 
  8. Bacchus 
Weiße Trauben Nahe

Nahe-Riesling

Die Nahe Region ist für ihre erstklassigen Riesling-Weine international anerkannt. Die Bodenvielfalt verleiht den Weinen eine breite Aromenpalette und eine bemerkenswerte Tiefe. Die Rieslinge entwickeln, wie die meisten Weine der Region, im Laufe der Zeit komplexe Aromen und eine feine Mineralität. Obwohl ein Nahe-Riesling durchaus in jungen Jahren genossen werden kann, bietet er in gereifter Form ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

Er präsentiert eine beeindruckende Balance zwischen Süße und Säure, wodurch der Wein lebendig und erfrischend wirkt. Die Aromen reichen von Zitrusfrüchten wie Zitrone und Grapefruit über Steinobst wie Pfirsich und Aprikose bis hin zu exotischen Früchten wie Ananas und Mango.

Ein Wein, der mit seiner Vielfalt, seiner Frische und seiner Fähigkeit, im Laufe der Zeit zu reifen, international überzeugt. Mit diesen einzigartigen Eigenschaften hat er sich einen wohlverdienten Ruf als einer der besten Rieslinge der Welt erworben.

Müller-Thurgau

Der Müller-Thurgau aus der Region Nahe ist ein erfrischender und zugänglicher Wein. Diese Rebsorte, die in den vielfältigen und fruchtbaren Böden der Nahe gedeiht, präsentiert sich mit einer bemerkenswerten Leichtigkeit und einem verlockenden Aromenprofil.

Er erscheint in einer hellen, strohgelben Farbe und verführt mit einem frischen und blumigen Bouquet. Aromen von saftigen Äpfeln, Zitrusfrüchten und weißen Blüten sind charakteristisch für diesen Wein. Mit seiner angenehmen Leichtigkeit und seiner erfrischenden Natur eignet er sich hervorragend als Aperitif oder als leichter, unkomplizierter Sommerwein.

Dornfelder

Der rote Dornfelder aus der Region Nahe ist ein kraftvoller und charaktervoller Wein mit einer Vielzahl faszinierender Eigenschaften. Diese Rebsorte, die in den sonnenverwöhnten Weinbergen der Nahe gedeiht, beeindruckt mit ihrer tiefen rubinroten Farbe und einem intensiven Aromenprofil.

Der Dornfelder zeichnet sich durch opulente Fruchtigkeit aus, die von reifen dunklen Beeren wie schwarzen Johannisbeeren, Brombeeren und Kirschen geprägt ist. Diese reichen Aromen werden von einer dezenten Würze begleitet, die dem Wein zusätzliche Tiefe verleiht.

Am Gaumen zeigt sich roter Dornfelder aus der Nahe-Region vollmundig und geschmeidig. Er überzeugt mit einem harmonischen Zusammenspiel von Frucht, Säure und Tanninen.

Dornfelder Nahe

Ausgezeichnete Weingüter der Region

Die Region Nahe birgt eine Vielzahl ausgezeichneter Winzer und Winzerinnen, die mit Stolz und Leidenschaft ihre kleine Weinregion vertreten. Letztendlich liegt die Schönheit des Weinbaus in der Vielfalt und den individuellen Geschichten der Weingüter.

Jedes Weingut hat etwas Einzigartiges zu bieten, sei es ein spektakuläres Terroir, eine fesselnde Geschichte oder eine beeindruckende Palette von Weinen. Es ist wichtig, die eigene Reise durch die Welt des Weins anzutreten, um die besten Weingüter einer Region auf individueller Weise zu entdecken und zu würdigen.

Folgende Weingüter der Region Nahe genießen unsere besondere Aufmerksamkeit:

  • Weingut Keber Kolling
  • Weingut Schäfer-Fröhlich
  • Weingut Herrmann Dönnhoff
  • Schlossgut Diel
  • Weingut Emrich-Schönleber
  • Gut Hermannsberg
  • Weingut Dr. Crusius
  • Weingut Jah. Bapt. Schäfer
  • Weingut Emrich-Schönleber

Die Nahe-Region erkunden

Der Tourismus in der Nahe-Region ist geprägt von einer Kombination aus natürlicher Schönheit, kulturellem Erbe und kulinarischem Genuss. Ungeachtet der Reiseabsicht ist für alle Menschen etwas dabei. So suchen Weinliebhaber:innen, Naturbegeisterte, Kulturliebhaber:innen und jene, die auf der Suche nach Erholung sind, die wunderschöne Weinregion auf, um ihre Vielfalt zu genießen.

Die Nahe-Region bietet eine reizvolle Landschaft mit Weinbergen, Flüssen und Wäldern. Darüber hinaus gibt es historische Weinorte, die es zu entdecken lohnt. Outdoor als auch Indoor gibt es ein breites Angebot an Wellness- und Erholungsmöglichkeiten in den Kurorten entlang der Nahe, die das Urlaubs-Paket abrunden.

Nahe Fluss Winter

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Die Naheweinstraße ist eine touristische Route, die durch die gesamte Weinregion führt. Entlang dieser Straße können Reisende idyllische Dörfer und historische Städte wie Bad Kreuznach und Idar-Oberstein besuchen, die für ihre Thermalbäder bzw. den Edelsteinhandel berühmt sind. Für Weininteressierte finden sich zahlreiche Weingüter, welche euch die herrlichen Tropfen der Gegend gern näher bringen.

Die Winzer:innen laden dazu ein, ihre Weingüter zu besichtigen, an Weinverkostungen teilzunehmen und mehr über die Weinherstellung und -traditionen der Region zu erfahren.

Das Nahe-Gebiet ist durchzogen von zahlreichen Wander- und Radwege, welche durch Weinberge, Wälder und entlang des Flusses führen. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade, sodass sowohl Anfänger:innen als auch die Profis unter euch eine passende Route finden. Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist beispielsweise ideal, um die unberührte Natur im Mittelgebirge des Hunsrücks zu genießen.

Hunsrück-Brücke Nationalpark Hunsrück-Hochwald
Eine Erkundungstour durch die historischen Städte wie Bad Kreuznach, Idar-Oberstein oder Meisenheim darf nicht fehlen. Ihr findet beeindruckende Schlösser und Burgen wie das Schloss Oberstein, die Burg Rheingrafenstein und Sooneck sowie interessante Museen wie das Deutsche Edelsteinmuseum.

Unsere Highlights im Überblick

Nahe-Riesling

Egal ob Weinkenner:in oder Gelegenheits-Genießer:in, der Nahe-Riesling ist ein Muss unter den Weinen der Region. Hierzu eignet sich ein Restaurantbesuch oder eine Verköstigung bei einem der zahlreichen Weingüter.

Wer nicht vor Ort ist und sich das Nahe-Urlabsgefühl in die eigene Heimat holen möchte, kann in unserer Digitale Weinprobe Kompakt mit dem Bio- Weingut Keber Kolling fünf herrliche Nahe-Rieslinge verkosten und die Vielfalt der Rebsorte entdecken.

 

Digitale Weinprobe Bio Weingut Keber Kolling

 

Idar-Oberstein

Die Stadt ist für ihre Edelsteinproduktion weltweit bekannt. Entdecke die Edelsteinminen, besichtige das Deutsche Edelsteinmuseum und finde ein einzigartiges Souvenir oder Schmuckstück in einem der mit Liebe geführten Lädchen.

Weingut- und Kellerführung

Lernt die Weingüter, die Winzer:innen und den Wein der Region kennen. Erfahrt mehr über seine Geschichte und die Produktion.

Der Hunsrück

Ein sehenswertes Mittelgebirge in der Nähe der Nahe-Region. Wer sich traut, überquert die Fußgängerseilbrücke Geierlay, die die Ortsgemeinden Mörsdorf und Sosberg verbindet.

Wander- und Radwege

Die Nahe-Weinstraße ist eine beliebte und empfehlenswerte Route, über die der Zauber der Region zu 100% überspringt.

Wein-Picknick in den Weinbergen oder am Fluss-Ufer

Mit etwas Brot, Wurst, Käse und Nahe-Wein im Gepäck lässt sich die Region leichter und vor allem genussvoller erleben. An einem Ort eurer Wahl genießt ihr bei einem Picknick die Region mit allen Sinnesorganen.

Rhein-Schifffahrt

Hierbei bekommt ihr eine neue Perspektive auf die malerische Landschaft und obendrein ein grandioses Urlaubsgefühl

Weinfeste in der Region Nahe

Besucht ein Weinfest und lasst euch vom Frühlings- und Sommercharme der Region mitreißen. Hierzu empfehlen wir euch, mehr über das „Komm näher“-Festival und das Weinwanderwegfest an der mittleren Nahe zu informieren.

Burg und Park Sooneck

Eine Burg wie aus dem Märchen. Die mittelalterliche Burganlage thront majestätisch über dem Rhein und bietet mit ihrer beeindruckenden Architektur, der reichen Geschichte und der atemberaubenden Lage einen faszinierenden Einblick in die Vergangenheit und eine wunderbare Aussicht.

Niederwalddenkmal

Eine imposante Statue auf dem Niederwald bei Rüdesheim. Ein klarer Bonus ist der atemberaubende Blick auf den Rhein und die umliegende Landschaft.

Niederwald bei Rüdesheim - Nahe

Kulinarischer Genuss

Kombiniert die Naheweine mit einem Gericht wie z.B. den Naheweinbraten oder die regionalen Schwenkbraten. Lasst euch hierzu gerne vom Restaurantpersonal bezüglich eines passenden Weines zu eurem Gericht beraten.

Eine kleine Oase am Rhein

Die Weinregion Nahe ist ein wahrhaftiger Geheimtipp. Insbesondere für Urlauber:innen und Besucher:innen aus der Rheinregion und Umgebung ist sie im Vergleich zu den anderen 12 deutschen Weinanbaugebieten nur einen Katzensprung entfernt. Von den steilen Hängen entlang des Flusses bis zu den idyllischen Weinbergen erstreckt sich dort eine Region voller Genuss, Schönheit und Entspannung, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden.

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

Newsletter

Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist im Moment leer.
Einkauf beginnen