Online (Glüh-) Weinprobe - 4 Weine + 2 Glühweine. Jetzt Paket sichern! ♥️

Weinglas mit Korken

Weinflasche ohne Korkenzieher öffnen – mit diesen Tricks klappt es garantiert!

Wer kennt das Problem nicht, man möchte sich nach einem anstrengenden Arbeitstag oder unterwegs bei einem Picknick mit Freunden ein Glas Wein genehmigen und bemerkt dann, dass dieser gar keinen Schraubverschluss hat. Mit einem Korkenzieher ist das natürlich kein Problem – aber was tun, wenn man mal keinen zur Hand hat?

Wir haben die besten Tipps und Tricks für dich gesammelt. ♥️

Picknick mit Wein

Dein Schlüssel zum Erfolg 

Der Schlüssel ist vielleicht nicht der erste Gegenstand, der einem in den Sinn kommt, wenn es darum geht, eine Weinflasche zu öffnen. Doch mit der richtigen Technik öffnet er nicht nur die Tür zum Weinkeller.

Dazu setzt du den Schlüssel schräg am Korken an und drückst ihn vorsichtig, während du ihn drehst, in den Korken, sodass sich der Kamm des Schlüssels in den Korken bohrt. Wenn er weit genug im Korken verschwunden ist, kannst du ihn wie mit einem Korkenzieher herausziehen.

Das Gute daran: Einen Schlüssel sollte eigentlich jede:r bei sich tragen.

Messer als Ersatz für den Korkenzieher

Mit dem Messer verhält es sich ähnlich wie mit dem Schlüssel. Am besten eignet sich ein schmales, gezacktes Messer. Dieses bohrst du vorsichtig in den Korken und ziehst es dann unter Drehbewegungen samt Korken aus der Weinflasche. Dieser Trick birgt aufgrund der scharfen Klinge des Messers allerdings etwas mehr Gefahren und bedarf deshalb besonderer Vorsicht.

Die „Schlag-Technik“ mit dem Schuh oder Handtuch

Auch wenn Gewalt natürlich nie eine Lösung sein sollte, könnte man in dem Fall eine Ausnahme machen. Bei dieser zugegeben etwas brutalen Methode geht es darum, durch vermehrte Schläge gegen beispielsweise eine Wand oder einen Baum den Wein in der Flasche mit Wucht gegen den Korken zu bewegen. Dadurch wird er von ganz allein nach vorne aus dem Flaschenhals gedrückt. Dabei kann man die Flasche mit einem Schuh oder einem Handtuch schützen, um zu verhindern, dass sie bei dem Aufprall gegen die Wand kaputt geht.

Zu empfehlen ist außerdem, den Korken nur so weit aus der Flasche zu befördern, dass man ihn mit den Händen herausziehen kann. Sonst ist es nicht unwahrscheinlich, dass ein Teil des kostbaren Weines verloren geht, wenn der Korken aus der Flasche fliegt.

Hast du Angst, die Wand zu beschädigen, kannst du dich auch auf einen Stuhl setzen, die Flasche zwischen deine Beine klemmen und mit einem Schuh so lange auf die Unterseite der Flasche hauen, bis der Korken weit genug rausguckt, damit du ihn herausziehen kannst.

Eins ist sicher: Bei dieser Methode ist einschlagender Erfolg garantiert!😉

Feuerzeug oder heißes Wasser statt Korkenzieher 

Auch der Einsatz von Wärme kann dir helfen, eine Weinflasche ohne Korkenzieher zu öffnen. Dabei kannst du sowohl mit heißem Wasser als auch einem Feuerzeug arbeiten.

Feuerzeug

Im Grunde geht es darum, die Luft zwischen Wein und Korken zu erhitzen. Dafür bewegst du dein Feuerzeug ungefähr eine Minute lang um den Flaschenhals oder lässt heißes Wasser über diesen laufen. Die Luft in der Flasche dehnt sich aufgrund der Wärme aus, der Korken wird nach oben aus der Flasche gedrückt und der Wein ist trinkbereit – oder? Das kommt ganz drauf, welche Trinktemperatur du bei deinem Wein bevorzugst. Diese Methode führt logischerweise dazu, dass nicht nur die Flasche und die darin enthaltene Luft erhitzt werden, sondern auch der Wein. Es kann also gut sein, dass er, bevor er getrunken werden kann, erst noch einmal im Kühlschrank gekühlt werden muss.

Diese Methode eignet sich demnach eher weniger für einen Ausflug in die Natur und bedarf einiger Zeit und Geduld!

Handwerkliche Methoden 

Für die handwerklich Begabteren unter uns könnten die folgenden zwei Methoden durchaus eine gute Option sein, wenn statt eines Korkenziehers doch eher ein Werkzeugkoffer im Haushalt aufzufinden ist.

Werkzeug

Für die erste Methode brauchst du eine Schraube mit möglichst etwas dickerem Gewinde, einen Schraubenzieher und eine Zange. Das Prinzip ist dem Vorgehen mit dem Korkenzieher sehr ähnlich. Du drehst die Schraube mit dem Schraubenzieher weit genug in den Korken, um ihn dann mit der Zange oder alternativ mit einer Gabel samt Korken aus der Flasche zu ziehen.

Bei der zweiten Variante werden ca. vier Nägel und ein Klauenhammer benötigt. Die Nägel klopfst du in der Form eines Dreiecks oder Vierecks in den Korken. Diesen kannst du dann mithilfe des Klauenhammers aus dem Flaschenhals entfernen und deinen Wein genießen.

Den Korken aus der Weinflasche angeln - Mit einem Kleiderbügel oder Haken

Auch ein alter Kleiderbügel aus Draht oder ein Haken kann dazu verwendet werden, eine Weinflasche ohne Korkenzieher zu öffnen. Dazu musst du nur den Henkel des Bügels gerade und am Ende ein kleines Stück wieder krumm biegen. Diesen dadurch erzeugten Haken schiebst du dann zwischen Korken und Flaschenhals durch, bis sich der Haken unter dem Korken befindet und du ihn so herausziehen kannst.

Bei einem Fahrradhaken drehst du das Ende mit dem Gewinde in den Korken und kannst ihn dann mit dem Haken und etwas Kraft herausziehen. Hier verhält es sich ähnlich wie bei dem Vorgehen mit dem Schlüssel. Du kannst den Haken allerdings deutlich einfacher greifen als das Ende deines Schlüssels.

Den Korken in die Flasche drücken

Um den Wein aus der Flasche zu bekommen, kannst du auch einfach einen Holzkochlöffel oder Ähnliches verwenden, um den Korken in die Flasche zu drücken. Für diese Vorgehensweise benötigst du allerdings eine Menge Kraft, da der Korken einen großen Widerstand darstellt.

Sollte dich der im Wein schwimmende Korken zu sehr stören, kannst du versuchen, ihn mit einem Band und einem Stift nach oben aus der Flasche zu befördern. Dazu musst du das Band mit dem Stift unter den Korken bringen und ihn dann mithilfe dessen rausziehen. Diese Technik ist jedoch alles andere als einfach und bedarf einer Menge Geduld und Durchhaltevermögen. Wenn du neben dem Öffnen der Weinflasche noch nach einer abendfüllenden Aufgabe suchst, ist das genau das Richtige. Ansonsten könntest du den Korken aber auch einfach in der Flasche lassen und den Wein genießen.

Auf Nummer sicher gehen

Solltest du diese Probleme vollkommen umgehen wollen, gibt es mittlerweile zum Glück eine sehr große Auswahl an Weinen mit Schraubverschluss. Das Vorurteil, dass es sich dabei nur um Billigweine handelt, ist inzwischen auch überholt. Warum ein Wein mit Schraubverschluss einem mit Korken in nichts nachsteht, kannst du auch in unserem Artikel über Wein mit Korken oder Schraubverschluss nachlesen.

Wenn du noch auf der Suche nach einem neuen Wein mit Schraubverschluss bist, schau dir gerne auch unsere Glück auf Küwees an. Hier bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Möchtest du doch einen der oben entdeckten Tricks ausprobieren, eignet sich der Glück auf Küwee Rotwein mit Korken auch hervorragend.😉

Weinflasche mit Korkenzieher öffnen – so funktioniert's:

Du hast zwar einen Korkenzieher zu Hause, weißt aber nicht, wie du ihn einsetzen sollst? Auch wenn es verschiedene Modelle gibt, funktionieren sie im Grunde alle sehr ähnlich.

Flügelkorkenzieher

Bei der Verwendung eines geflügelten Korkenziehers setzt du die Spindel senkrecht von oben auf den Korken und drehst diese so tief in den Korken, bis die Flügel ganz oben an den Griff des Korkenziehers angelehnt sind. Danach drückst du die Flügel nach unten, wodurch der Korken aufgrund der Hebelwirkung nach oben aus der Flasche befördert wird.

T-Korkenzieher

 

Solltest du einen T-förmigen Korkenzieher besitzen, drehst du auch hier die Spindel gerade in den Korken, bis nur noch die letzte Runde der Spindel zu sehen ist und kannst den Korken dann mithilfe des Griffs aus der Flasche ziehen.

 

 

Kellnermesser

Alternativ kannst du auch ein Kellnermesser verwenden. Dabei gehst du wie folgt vor: Zuerst schneidest du mit dem kleinen Messer die Folie am Flaschenhalsrand ein und entfernst dann den oberen Teil ebendieser. Danach spannst du das Kellnermesser komplett auf und drehst die Spindel so weit in den Korken, bis nur noch ein kleines Stück von ihr zu sehen ist. Jetzt musst du nur noch den Hebel an den Flaschenhals ansetzen und schon kannst du den Korken heraushebeln.

Wichtig ist bei allen Varianten, dass die Spindel senkrecht an den Korken angesetzt und nicht schief in den Korken gedreht wird.

Unser Fazit

Hast du also mal keinen Flaschenöffner zur Hand – keine Panik. Viele Wege führen zum Wein! Manchmal muss ein etwas unkonventionelleres Vorgehen herhalten, aber dann steht einem angenehmen Abend bei leckerem Wein nichts mehr im Weg. Eine kleine Showeinlage gibt es dann auch gratis dazu und das lockert die Stimmung garantiert auf.😊

Für eine zusätzliche Portion Show beim Öffnen einer Sektflasche eignet sich die folgende Methode besonders gut. Damit ist dir der Platz im Rampenlicht garantiert: 

 

 

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

Newsletter

Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist im Moment leer.
Einkauf beginnen