Weintrauben

Was ist denn jetzt eigentlich eine Cuvée?

WAS IST EINE CUVÉE? WIESO MACHT MAN VERSCHNITTE? WIE SCHREIBE ICH ES RICHTIG AUS? IST EINE CUVÉE QUALITATIV SCHLECHTER? GIBT ES REGELN IN DER HERSTELLUNG?

→ Keine Sorge, du bist nicht die erste Person, die sich diese Fragen stellt! Hier in unserem Blogbeitrag sollten sich alle deine offenen Fragen beantworten lassen. Los geht's! 

 

Weingläser

Cuvée - Allgemein

Eine Cuvée ist ein Verschnitt verschiedener Rebsorten. Einfacher gesagt: Eine Mischung unterschiedlicher Trauben zur Herstellung eines (Schaum-)Weines. 

Dabei werden diese gemeinsam in einem Gärbehälter gekeltert (gepresst) und vergoren. Manchmal werden die Weine auch erst später miteinander verschnitten. Aber egal welche Reihenfolge - es entsteht eine Cuvée. 

Wie genau die Weinlese abläuft oder Roséwein und Co. hergestellt wird, könnt ihr auch gerne noch in unseren Blogartikeln dazu nachlesen! :) 

Wieso macht man Verschnitte?

Ganz einfach: weil es schmeckt! Es gibt einige Rebsorten die einzeln zu rau oder auch zu weich schmecken - so kann man den Geschmack optimieren.
Der Verschnitt von Rebsorten kann die Qualität des Weines sogar erhöhen

Ein weiterer Grund ist das Ziel eines immerwährenden Geschmacks oder auch gleichbleibende Qualität über mehrere Jahrgänge hinweg. 

Gibt es Regeln bei der Cuvée-Herstellung?

Ja, tatsächlich gibt es die! Hier einmal eine kleine Übersicht:

  • Die Rebsorten müssen aus derselben Region stammen 
  • Die Rebsorten müssen aus demselben Keller / derselben Genossenschaft stammen
  • Die Trauben sollten alle demselben Jahr entsprechen
  • Kein Verschnitt von Tafel- und Qualitätsweinen 
  • Strenge Vorschriften bzlg. der Herkunftsbezeichnung: Wenn auf dem Etikett eine bestimmte Region benannt wird, müssen alle verwendeten Weine auch von dort stammen
  • Gleiches, wenn die Cuvée als Bio-Wein oder als vegan gekennzeichnet wird (alle Rebsorten müssen biologisch oder eben vegan sein)
  • Cuvée aus zwei Rebsorten: Deklaration auf dem Ettikett,
    Cuvée aus drei oder mehr Rebsorten: Ohne Sortenangaben stattdessen:  "Gemischter Satz"
  • Erst ab einer Menge von 15% ist eine Rebsorte auszuweisen 


    WeinrebenWeinreben Italien

Welche Rebsorten kann man gut miteinander verschneiden?

Natürlich gibt es dafür keine pauschale Antwort, denn stetig gibt es neue Kompositionen mit wieder anderen Rebsorten, die man miteinander verbinden kann/darf.
Es gibt allerdings bestimmte Regionen, die besonders für ihre Cuvées bekannt sind. Dazu zählen bespielsweise Chianti in der Toskana, Bordeaux in Frankreich und Rioja in Spanien. 

Welche Rebsorten beispielsweise für die verschiedenen Gebiete geläufig sind und für Verschnitte gerne verwendet werden, könnt ihr dieser Tabelle entnehmen:

 Chianti Bordeaux Rioja
  • Sangiovese
  • Cabernet Sauvignon
  • Merlot
  • ...
  • Cabernet Franc
  • Cabernet Sauvignon
  • Merlot
  • ...
  • Tempranillo
  • Mazuelo
  • Graciano 
  • ...

Wie schreibe ich Cuvée richtig?

EIN ODER EINE - CUVÉE - CUVE - KÜWEE - WAS STIMMT?

Glueck auf Kuewees

Wie du unschwer erkennen kannst, wird
es "Cuvée" geschrieben, es kommt allerdings tatsächlich von dem Begriff "Cuve", französisch für Gärbehälter. Jedoch ist eine Cuvée im französischen etwas anders konnotiert. Die Franzos:innen würden den Verschnitt von Weinen eher als Assemblage betiteln. Unter Cuvée verstehen sie jeden separat abgefüllten Wein eines Weingutes.

Vielleicht hast du es auch schon bemerkt - Cuvée ist feminin, also benutzen wir den Artikel die für eine Cuvée. 

Wie dem auch sei - Küwee gibt es eigentlich nicht.  Aber der Pott ist ja bekannt für seine interessanten Wortneuschöpfungen. Da haben wir gedacht: das können wir auch!😉 So haben wir unseren Glück auf Küwees einen schönen Ruhrpott-Flair verpasst.

Sind Cuvées qualitativ schlechter?

Cuvées sind minderwertige, gepanschte Weine? "Oh nein, dann kann ich ja jetzt gar nicht mehr meinen Lieblingswein trinken!"
Du kannst aufatmen - das ist kompletter Blödsinn.

Viele der großartigsten Weine dieser Welt sind tatsächlich Cuvées, Verschnitte unterschiedlicher Rebsorten. So gut wie alle namhaften Bordeaux Weine sind Verschnitte, beispielsweise der 1945 Château Mouton-Rothschild, der für 271.000 € über den Tisch ging. Ja du hast richtig gelesen, 271.000 €, erfahre mehr dazu in unserem Blogartikel zu den teuersten Weinen der Welt

Wie du alleine an den oben genannten Regeln erkennen kannst: Es gibt viele Beschränkungen in der Cuvée-Herstellung. Es entstehen daher meist sehr hochwertige, qualitativ hervorragende Weine. 
Eine Cuvée ist ein Kunstwerk in sich. Die verschiedenen Rebsorten können sich ideal ergänzen und so ein wunderbar harmonisches Geschmackserlebnis hervorbringen. 

Und damit nichts wie ran an die Cuvées! Prost! 

 

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

Newsletter

Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist im Moment leer.
Einkauf beginnen