Korken in Herzform
Februar 9, 2016 Allgemein Keine Kommentare

Am 14. Februar ist Valentinstag! Ja, das wissen wir alle. An diesem Tag soll man sich etwas schenken, so heißt es. Nur was? Blumen sind überteuert, Restaurants sind so voll wie sonst nur die Kölner City an Karneval. Parfüm ist nicht persönlich genug und überhaupt ist doch alles furchtbar stressig. Der Druck ist da, dass dieser Tag ein perfekter sein muss. Doch je perfekter man ihn machen möchte, desto höher sind auch die Erwartungen. Je höher die Erwartungen, desto größer die Enttäuschung danach.

Stresst euch nicht! Wir sind der Meinung, dass der Valentinstag ein Tag wie jeder andere ist und man seine/n Liebste/n das ganze Jahr beschenken sollte. Denn welches Geschenk ist schöner, als die Zeit, die man sich füeinander nimmt?

Daher unsere Valentinstags Wein Ideen:

1. Das Korkenbild der Erinnerung
Trinkt Wein, egal ob Rot, Weiß oder Rosé! Wichtig dabei ist, dass ihr das gemeinsam macht und dass ihr alle Flaschenkorken sammelt. Wenn ihr dann genug Korken habt, erstellt ihr aus den gesammelten Korken ein Kunstwerk; ein Herz oder eine Flasche zum Beispiel…seid kreativ. So habt ihr nicht nur eine besondere Dekoration im Haus, sondern auch eine Erinnerung an einen schönen Abend gemütlich Zuhause, bei Freunden, bei der Familie oder vom letzten Sommerurlaub am Strand. Vorteil dabei ist auch, dass ihr auch mal verschiedene Weine zusammen verkostet, euch darüber austauschen könnt und eventuell sogar einen gemeinsamen Favoriten findet. Um den Anfang zu machen, könnt ihr euch gegenseitig einen leckeren Tropfen schenken. Wie wärs mit einer unserer köstlichen Glück auf Küwees?

2. Rotweinkuchen/-muffins – Liebe geht durch den Magen
Ein tolles Rezept für einen leckeren Rotweinkuchen. Einfach, schnell und dekorativ.

Ihr braucht für den Rotweinkuchen/-muffins folgendes:            

© Brigitte Stolle

© Brigitte Stolle

250 g Butter geschmolzen
250 g Zucker
4 Eier
1 TL Zimt
1 EL Backkakao
100 g Schokoladenstreusel
0,125 Liter Rotwein
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Vollmilchschokoladen-Glasur

Rotweinkuchen oder -muffins: So wird es gemacht
Alle Zutaten mit der geschmolzenen Butter verrühren und alles zusammen in eine gefettete Springform geben(eine Herzform wäre doch zum Anlass ganz nett) ODER in Muffin Förmchen füllen. Der Teig ergibt ungefähr 24 Muffins.
Den Kuchen dann bei einer Temperatur von ca 180° 45 Minuten backen; Muffins ca. 20 Minuten. Macht am besten dafür den Stäbchentest.
Wenn der Kuchen oder die Muffins dann abgekühlt sind, könnt ihr die Vollmilchglasur drauf pinseln. Je nach Lust und Laune könnt ihr noch ein bisschen Deko verteilen. Auf dem Kuchen oder den Muffins…nicht in der Wohnung. Fertig ist der Gaumenschmaus! Den Rest des Rotweins könnt ihr natürlich dann auch zu dem Kuchen trinken. Sonst wird es ja auch zu trocken im Mund.

So, jetzt wo wir hier Amor gespielt haben, genehmigen wir uns auch mal ein Gläschen. Falls ihr noch weitere Tipps oder ein paar Korken benötigt, könnt ihr auch gerne zum Wine Thursday am 11.2.2016 kommen.

Über Fotos eurer Kunst- und/oder Backwerke würden wir uns auch freuen. Unter dem Hashtag #WvF könnt ihr diese via Facebook posten.

 

Prost ihr Liebenden!

 

(Bildquelle Titelbild: http://weddingdaypin.com/all-the-wine-corks-from-your-wedding-2/)