Überrascht, begeistert, atemberaubend und einfach überwältigt, so war unsere Reaktion auf den letzten Wine Thursday. Wir konnten es kaum fassen, mit so einer großer Begeisterung und so vielen Zusagen hatten wir bei unserer dritten Veranstaltung bei Baristoteles Villa Wahnsinn (Königsallee 72, Ecke Farnstraße in Bochum) nie gerechnet. Fast hättet ihr unsere räumlichen Kapazitäten gesprengt aber zum Glück konnten wir alles so regeln, dass wir niemanden nach Hause schicken mussten.

Mit unserem ersten Gast-Winzer auf dem Wine Thursday Stefan Reinhart und Euch konnte der Abend nur ein Erfolg werden. Stefan Reinhart stellte sich lustig und locker vor und machte von Anfang an klar, dass Alles gefragt werden darf und man keine Scheu haben soll. Gesagt, getan. Er wurde mit Fragen rund um seine Weine und und sein Leben als Winzer gelöchert. Einen kleinen Ausschnitt des umfangreichen Fragenkatalogs haben wir einmal zusammengefasst.

Wie er dazu gekommen ist Winzer zu werden?

Was ihm besonders an seinem Job Spaß macht?

Ob er einen Lieblingswein hat?

Welcher seiner Weine ihm am besten schmeckt?

Die letzte Frage beantwortet Stefan Reinhart wie vermutlich jeder „Weinvater“:

„Meine Weine sind so wie meine Kinder, da hat man keine Lieblinge man hat alle gleich lieb.“

Von der illustren Gruppe kam aber gleich die schlagfertige Antwort, dass trotzdem jeder sein Lieblingskind hat 😀 worauf Stefan dann auch keine Antwort mehr gefunden hatte.

Dieses kurze Geplänkel zwischen dem Winzer und den Gästen war schnell vergessen als von einer Frauenrunde (nun gut man muss dazu sagen wir waren schon bei der sechsten oder siebten Weinprobe angekommen) der Mut aufkam, zu fragen, ob Stefan Reinhart denn verheiratet sei oder noch auf dem Markt ist?

Bei der Frage kam Stefan Reinhart etwas aus dem Konzept, was man ihm aber nicht übel nehmen kann. Wer erwartet denn auch schon bei einer Weinprobe einen beinahe Heiratsantrag zu erhalten 😀 Nun gut Stefan Reinhart hatte ja zu Anfang gesagt, dass alle Gäste ALLES fragen dürfen!!! Das war für die Ruhrpottlerinnen natürlich ein Freifahrschein.
Mit Charme und Witz hat sich der Winzer aber aus dieser Affäre befreit und das Thema geschickt zurück auf die Weine gelenkt.

Wer übrigens nachlesen will, was an dem Abend getrunken wurde, der findet unten eine vollständige Liste mit allen probierten Weinen. Nach zahlreichen Gesprächen und vielem neuen Wissen und auch dem ein oder anderen Weinglas neigte sich der Abend dann langsam dem Ende zu. Obwohl wir ja dafür sind am Donnerstag sich mal einen Wein zu gönnen, muss man ja am Freitag morgen wieder im Büro stehen, deswegen gehen unsere Wine Thursdays auch ganz verantwortungsbewusst nur bis 22 Uhr.

Unser Fazit: Ein wirklich gelungener Abend der auf jeden Fall Wiederholungsbedarf hat.

Stefan Reinhart und Oliver Daniel Sopalla Stefan Reinhart

 

Wein-Liste:

1)  Weingut Schweder Rosé trocken 2013

2)  Bioland Reinhart Rosé feinherb 2013

3)  Weingut Schweder Riesling lieblich 2013

4)  Bioland Reinhart Weisswein lieblich 2012

5)  Weingut Graf Grauburgunder halbtrocken 2013

6)  Bioland Reinhart Riesling trocken 2013

7)  Weingut Schweder Grauer Burgunder trocken 2013

8)  Bioland Reinhart Rotwein trocken 2012

9)  Weingut Schweder Spätburgunder trocken 2012

10) Bioland Reinhart Spätburgunder Spätlese trocken 2012