Die Nacht der Geister und Hexen kommt immer näher und in den letzten Jahren hat auch hier in Deutschland das Fest an Popularität gewonnen. Auch wer nicht so viel mit Halloween anfangen kann, es ist in jedem Fall ein schöner Anlass für eine schaurige Mottoparty.

Nur meistens hat man keine passende Deko oder möchte nichts Neues kaufen. Aber zumindest eure Weingläser könnt ihr in ein paar einfachen Schritten richtig schaurig schön erstrahlen lassen. Das beste daran, die Gläser sind danach nicht nur noch für Halloween zu gebrauchen. Die Deko ist zwar stabil kann aber auch ganz leicht wieder entfernt werden.

Was ihr dafür braucht:

Windowcolour oder Glasmalstift (Achtung dieser geht nicht unbedingt wieder ab, wenn ihr etwas für die Ewigkeit haben wollt nutzt ihn)

Ein Blatt Papier

einen Stift

und natürlich ein Weinglas.

Glas auf das Papier stellen und mit einem Stift umkreisen. Dann sechs Punkte in einem regelmäßigen Abstand einzeichnen und Glas wieder auf den Kreis stellen. Mit der Farbe Linien bis hoch zum Stil Ansatz zeichnen. Diese Linien mit leicht nach oben geschwungen Linien in den Zwischenräumen quer verbinden. Ja nach Größe des Glases können es drei bis vier Etagen werden. Direkt am Stielanfang, etwas in der Mitte und ganz unten am Glas. Wer mag kann das Ganze mit etwas Glitzer bestreuen. Eine kleine Deko-Spinne gibt dem Weinglas noch auch einen gruseligen letzten Schliff. Diese einfach auf die Spinnenweben im feuchten Zustand setzen.

Bastelanleitung Bild 1

Bastelanleitung Bild 2

Bastelanleitung Bild 3
Jetzt noch einen dunklen Rotwein einschenken, damit es aussieht wie Blut und schon ist ein sehr gruseliges und dekoratives Weinglas fertig. Nach der Nacht der Geister und Hexen kann das Window-Colour einfach wieder abgezogen und das Glas normal genutzt werden.

halloween_04
Falls ihr noch mehr Halloween Ideen sucht hier folgen bald noch mehr schöne Inspirationen rund um unser ganz persönliches Hallo-Wein 🙂

Jetzt können wir euch schon mal eine sehr leckeres Kürbissuppen-Rezept anbieten. Eure Gäste brauchen ja schließlich nicht nur etwas zu Trinken sondern auch leckeres Essen.

Hier geht es zum Kürbissuppen-Rezept