liegende Weinflaschen
August 18, 2014 Allgemein Keine Kommentare

Wer kennt das Problem nicht, man möchte einen Wein kaufen und steht vor der Frage mit Korken oder doch mit Schraubverschluss? In den meisten Köpfen wird mit dem Schraubverschluss immer noch ein sogenannter Billigwein assoziiert. Stimmt das aber wirklich, zeigt sich die Qualität eines Weines an seinem Verschluss?

Die Antwort ist ganz klar NEIN. Egal ob Schraubverschluss oder Korken, nichts von beiden sagt etwas über die Qualität des Weines aus. Es gibt heutzutage viele traditionelle Weingüter, die aus praktischen Gründen und aus Ressourcenmangel auf den Schraubverschluss umgestiegen sind. Das Material Kork ist heute Mangelware. Es stammt von der Rinde der portugiesischen Kork-Eiche, und kann dieser nur jedes Jahrzehnt entnommen werden. In den letzten Jahren ist dadurch der Korkpreis enorm in die Höhe gestiegen. Dabei ist die Qualität des Korks, durch mangelnde Pflege der Bäume, stetig gesunken. Viele Winzer mussten hohe Verluste einbüßen, da sie ihre Weine wegen Schimmelpilzbefall oder Verkorkung nicht mehr auf den Markt bringen konnten.

Somit etablierte sich in den letzten Jahren der Schraubverschluss auch unter den traditionellen und Qualitativ hohen Weinen und bot eine effiziente Alternative.

Seine Vorteile sind:

1. Der Wein korkt nicht mehr.

2. Der Wein ist luftdicht verschlossen, damit wird seine Lagerung einfacher.

3. Es ist komfortabler, da kein Korkenzieher mehr benötigt wird, und man den Wein jederzeit wieder verschließen kann.

Leider muss sich der Schraubverschluss bis heute immer noch mit vielen Vorurteilen herumschlagen. Er wirkt nicht so glamourös und imposant, wie das satte „Plopp“, das beim Entkorken eines Weines entsteht. Deswegen wird bei Feierlichkeiten oder Wein-Geschenken doch eher auf den traditionellen Korken gesetzt. Wenn es einem aber rein um den Geschmack geht, und nicht um den Effekt, kann man ruhig zu einer Flasche mit Schraubverschluss greifen. Geschmacklich kann sie ohne Frage mit ihrem verkorkten Pendant mithalten.

Also beim nächsten Schraubverschluss-Wein nicht verächtlich die Nase rümpfen, sondern den Wein genießen.

Für einen Abend zu Hause, wo auf den Plopp-Show-Effekt verzichtet werden kann, können wir den Kalkriff Riesling 2013 Hanewald-Schwerdt empfehlen, für einen festlichen Anlass, wo es etwas pompöser sein darf, gibt es aber auch eine leckere Alternative der Riesling „N“ trocken 2012/2013 Schäfer-Heinrich.

 

mythos_01

Noch mehr Vorurteile, die aufgedeckt werden sollten:

Männer sind wie Wein, mit dem Jahren werden sie besser…