Vom Weinfestival 2013 begeistert, ist das Weingut Berdolt-Reif & Nett auch in diesem Jahr wieder auf der Weine vor Glück in Bochum mit dabei. Das Weingut um einen der erfolgreichsten Winzermeister Deutschlands, Christian Nett, stellt sich und seine Weine vor:

Weingut

Mitten in der Pfalz in Duttweiler, einem kleinen Weinort zwischen Speyer und Neustadt an der Weinstraße, liegt unser einzigartiges Weingut Bergdolt-Reif & Nett. Angefangen hat alles im Jahr 1838 mit dem Bau der Sandstein-Gewölbekeller. Im Jahr 2014 wird unser Weingut bereits in fünfter Generation geführt. Der Weg hierhin wurde von einer Erbteilung im Jahr 1900 sowie einer Adoption und Einheirat bereitet. Heute sind wir, die Familie Nett, stolz ein solch wunderbares Weingut bewirtschaften zu dürfen.

Auf einer Höhe von 120-140 m über dem Meeresspiegel kann unser Wein seinen außergewöhnlichen Charakter entfalten und sein Prestige wahren. Die Reben wachsen in Duttweiler eingebettet in einer fast mediterranen Landschaft, in der auch Kiwis und Feigen, Mandeln und Esskastanien reifen. Die über zehn Meter mächtigen Bodenschichten aus vorwiegend Löß und Lehm mit feinen Kalkadern bieten einen optimalen Nährboden für unsere Weine und prägen diese nachhaltig.

Philosophie

„Nicht möglichst viel, sondern zur richtigen Zeit das qualitativ Entscheidende zu tun, zeichnet einen guten Winzer und einen guten Wein aus“
Christian Nett, Jahrgang 1981, Winzermeister Weingut Bergdolt-Reif & Nett

Die Natur spielt für das Weingut Bergdolt-Reif & Nett eine besondere Rolle. Sie ist unser größtes Kapital. Aus diesem Grund versuchen wir bei unserer Arbeit, besonders im Weinberg, immer im Einklang mit der Natur zu handeln und eine gewisse Harmonie entstehen zu lassen.
Eine große Herausforderung, ist das Potenzial und die Eigenheiten jeder einzelnen Parzelle im Weingut herauszuarbeiten. Dabei ist die Wahl der richtigen Rebsorte (Riesling, Grauer Burgunder, Cabernet, Auxerrois etc.) von besonderer Bedeutung.
Bei unserer Arbeit im Keller, trifft man auf eine ruhige und zurückhaltende Atmosphäre. Ein grundlegender Bestandteil unserer Philosphie ist, dass wir den Weinen viel und ausreichend Zeit lassen. Von der sanften Pressung der Trauben über eine gezügelte Vergärung der Moste und ein langes Feinhefelager der Jungweine, bis hin zur endgültigen Flaschenfüllung.

Fortschritt mit Tradition

Im Jahr 2011 hat unser Weingut entschieden neue Wege einzuschlagen. Zurück zu den Wurzeln, arbeiten wir seitdem wieder nach alter Tradition, wie es unser Senior-Chef Heinz Bergdolt-Reif in der Vergangenheit getan hat. Unsere besten Weinberge werden wieder ausschließlich mit Pferdekraft bewirtschaftet. Um die Qualität unserer Weine zu stärken, sind wir bereit auch aufwendige Wege zu gehen. Die Arbeit mit den Tieren lockert die Erde auf und bringt den Boden zum Atmen. Der Wein erhält einen verbesserten Charakter.
Zuständig für die Arbeit auf unseren Weinbergen ist Herr Müller, ein Rheinisch-Deutsches Kaltblut. Wenn dieser über die Weinberge zieht entsteht ein Hauch der guten alten Zeit. Gefesselt in der Vergangenheit ist der würzige Duft eines gesunden, vitalen Bodens förmlich zu riechen.In den Genuss der handarbeitsintensiven Bewirtschaftung von Bergdolt-Reif & Nett, kommen unsere drei besten Weine. Der Grauburgunder, Spätburgunder und Weißburgunder aus der Spitzenlage Mandelberg, können ihren einzigartigen Geschmack noch stärker und voller entfalten.

Lassen Sie sich von der unvergleichlichen Art der Arbeit des Weinguts Bergdolt-Reif & Nett verzaubern und genießen Sie ein Glas Rotwein oder Weißwein aus besonderem Anbau – sie werden begeistert sein.