Wir dürfen ein zweites Mal das Weingut Amalienhof auf der Weine vor Glück begrüßen. Noch voller Begeisterung aus dem letzten Jahr möchte es sich schon vorab für jene vorstellen, die letztes Jahr nicht das Vergnügen hatten das Weingut kennenzulernen.

Weingut

Anfang der 70iger Jahre übernahmen Gerhard Strecker und seine Familie in verwildertem Zustand einen als „Amalienhof“ bekannten Berg, dem Beilsteiner Steinberg in Württemberg.. Mit großem Einsatz wurde er in einen guten Zustand gebracht, gab dem Weingut seinem Namen und ist von besonderem Nutzen für die 25 Hektar Rebfläche, denn er ist auf einer hochgelegenen Südlage zuhause und bekommt somit besonders viel Sonne ab.

Philosophie

Sonne, Ruhe und Natur lautet unsere Devise. Wir legen großen Wert auf einen naturnahen Weinbau und geringe Erntemengen. Daher ist es unser Ziel, höchste Qualität im Einklang mit der Natur entstehen zu lassen.
Bei der Weinbereitung im Keller steht die Förderung der natürlichen geschmacklichen Eigenschaften der Rebsorten im Vordergrund. Die traditionellen Handwerkskünste gepaart mit Experimentierfreude sind unsere Stärken.

Weine

Die Vielfalt der Natur lässt bei uns keine Wünsche offen. Von trockenen bis edelsüßen, von typischen schwäbischen Rebsorten über Spezialitäten wie Samtrot und Cabernetsorten bis hin zu der auf dem Steinberg entstandenen Rebsorte Wildmuskat ist alles dabei.
Besonders stolz sind wir auf die Rebsorte Wildmuskat. Mit viel Erfahrung, Sorgfalt und Geduld brachten wir sie hervor. Sie ist ein Ergebnis von dem Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur.
Wir sind daran bestrebt, jedem Wein die Geschmacksvielfalt der reifen und gesunden Trauben mitzugeben um ihr individuelles Potential zu entfalten.

Das Weingut Amalienhof freut sich den Zauber des Weines im Mai an Euch weiter zu geben und seine Weine zu präsentieren.